Du bist neu in Stuttgart und suchst einen guten Biomarkt in der Nähe?

Du warst in diesem tollen Second-Hand-Laden und hast aber den Namen vergessen?

Du willst endlich selbst etwas ändern?

Dann bist Du hier richtig!

 

Aktuelles

Hier ist Platz für aktuelle Ereignisse mit Umweltbezug rund um Stuttgart sowie das Wiki betreffende Meldungen. Aktuelle Weblinks mit Umweltthemen und Ereignisse außerhalb von Stuttgart haben auf der Linkliste ihren Platz.

  • Am 26. Juli 2016 findet in Stuttgart bereits zum vierten Mal der Aktionstag „Warten bringt nichts" statt. In sieben spannenden und erlebnisreichen Workshops sollen Ideen und Impulse für zukunftsfähiges Handeln erarbeitet werden.Die Teilnahme am Aktionstag ist komplett kostenlos und für Verpflegung ist natürlich gesorgt. Falls Du Fahrtkostenunterstützung brauchst, eine Schulbefreiung benötigst oder Du mit einer ganzen Gruppen kommen willst, dann gib uns einfach Bescheid unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0711 259 717 22.

     

  • Unser Team sucht Unterstützung, ob als Autor/in, im Webdesign oder bei der Organisation von Aktionen! Steige ein, in ein sehr spannendes und sinnvolles Projekt! Alle Infos gibt's unter Organisation und im Newsletter! Die nächsten Schritte: Flyerdesign, Plakatdesign, Infotafel erstellen, gemeinnützigen Verein gründen, Suchmaschinenoptimierung!

 

  • Du willst zusammen mit anderen Gewässer und Landschaften sowohl vom Abfall befreien als auch diese Entmüllungsaktionen pressewirksam öffentlich machen? Dann schau in unserer neuen Kategorie Geplante Projekte vorbei! Du willst ein eigenes Projekt starten? Dann suche bei uns Unterstützer!

 

  • Seit dem 01.01.2015 ist die Biotonne in stuttgarter Haushalten Pflicht. Die Umstellung soll Schrittweise erfolgen. Wem das zu langsam geht, der kann an seine Hausverwaltung/den Vermieter schreiben und eine sofortige Umstellung anregen.

 

Karte

map small

 

Radio

ein Interview über das Umwelthandbuch (Horads 2015):

 

Was ist das Umwelthandbuch? (Horads 2015):

Film

Das Umwelthandbuch stellt sich vor:

Radio

Das Umwelthandbuch im Radio (2012):

 
 

Ich suche Leute die Lust haben ein neues und vielleicht erstmal etwas ungewöhnliches Umweltschutzgruppekonzept umzusetzen.

 

Es geht hierbei darum Gewässer und Landschaften sowohl vom Abfall zu befreien als auch diese Entmüllungsaktionen pressewirksam öffentlich zu machen, vllt auch mit einem Infostand vor Ort. Es geht mir vor allem um Stellen die schwer und aufwendig zu säubern sind und um die sich ganz sicher kein Ordnungsamt kümmert. Die Plastik- und Müllproblematik betrifft nicht nur Meere und Strände sondern auch die Gewässer und Landschaften vor unserer Haustür. Hierrauf will ich aufmerksam machen und diese Stellen mit anderen Menschen sauber machen.

 

Meine bisherigen Ideen dazu hab ich mal stichwortartig zusammengefasst.

 

Ziele der ganzen Sache

 

  • Flüsse, Bäche, Seen, Gelände von Müll ( Plastik, Dosen, Glas, Papier, Sondermüll ) befreien

  • Menschen sensibilisieren

  • erreichen dass mehr Mülltonnen aufgestellt werden

  • fehlen von Mülleimern anprangern

  • über die Gefahren von Plastik und anderem Müll aufklären ( Gewässerverschmutzung, Gefahr für Wildtiere, Brangefahr, Verletzungsgefahr für Kinder und Barfüssler)

  • auf die Doppelmoral Hundekot und Plastikmüll hinweisen ( Hundekot wird geächtet. Die Stadt Esslingen hat neuerdings an vielen relevanten Stellen Hundekoteimer aufgestellt, ist aber nicht in der Lage Mülleimer für normalen Müll der ein viel ernsteres Problem darstellt, aufzustellen. Der Esslinger Grillplatz Jägerwiese sowie der Esslinger Höhenweg werden im Sommer regelmäßig massiv verschmutzt ohne dass dies irgendjemand stört. Aber wehe man lässt einen Haufen irgendwo im Gebüsch liegen. Die Aktionen sollen auch auf diese Doppelmoral aufmerksam machen )

Ausgezeichnet durch den NACHHALTIGKEITSRAT
Auszeichung Werkstatt Projekt 2012  

Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses
Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported

© 2011-12 Umwelthandbuch Stuttgart